> Konzepte aus bisherigen Kooperationen

Energienetze & Infrastruktur

Der Energiewandel ist eine der herausragendsten Bewegungen unserer Zeit und bildet die Grundlage einer ressourcenschonenden Lebensweise für viele Generationen nach uns. Die Smartifizierung des deutschen Energienetzes und die darauffolgende intelligente Energieversorgung durch Diversifizierung sind die Zukunftstreiber der Europäischen Energiewende. Nachhaltig produzierter Strom kann so genutzt werden, um alternative Energiespeicher zu speisen, wie z. B. Hydrolyse zur Erzeugung von Wasserstoff, um zukünftige umweltneutrale Mobilität zu ermöglichen.
Zukünftige Mobilitätskonzepte wie autonomes Fahren brauchen eine zuverlässige Dateninfrastruktur, genau wie Smart- City-Konzepte und industrielle IoT-Anbindungen. Die bestehende Infrastruktur der Europäischen Betreiber ist das stabilste Grid der Welt. Was liegt also näher, als diese Infrastruktur für zukünftige Geschäftsmodelle fit zu machen? Die Energienetzbetreiber bilden dabei das zukünftige Backbone der interconnected Welt: Sichere und stabile Kommunikation über eigene Breitbandnetze. Kombiniert mit zukünftigen Kommunikationstechnologien wird das Energieunternehmen zum Infrastrukturbetreiber mit völlig neuem Ausblick.

Digitales Gesundheitswesen

Die Digitalisierung des Gesundheitswesens stellt einen wichtigen Meilenstein in der zukünftigen Versorgung einer technologisch orientierten Gesellschaft dar. Eine digital gestützte Vorsorge, Kapazitätsplanungen und der digitale Patient sind Kernpunkte der Weiterentwicklung des digitalen Gesundheitswesens. In den USA wurde mit unserer Hilfe eine digitale Plattform zur optimalen Versorgung von Krebspatienten etabliert. Dabei wurden die Daten verschiedenster Krankenhäuser unter der weltweit höchsten Datensicherheit mit den aktuellen Zuständen der Patienten verglichen und optimierte Behandlungen vorgeschlagen, die nachweislich zu einer Verbesserung des Krankheitsbildes durch optimiertes Behandlungsmanagement führten.

Immaterialgüterrechte in der Blockchain

Urheberrechte entstehen mit der Schöpfung. Im Internetzeitalter entstehen unzählige Kopien, jeder wird zum Schöpfer, zum Remixer oder zum transformellen Nutzer werden. Der Übergang von Nutzer und Schöpfer ist fließend, aus Konsumenten werden Prosumer - Producer und Consumer gleichzeitig. Die Digitalisierung bietet mannigfaltige Möglichkeiten für Urheber aller Genres, eröffnet aber auch gänzlich neue Fragestellungen bei der Lizenzierung. Prinzipien, die durch Verwertungsgesellschaften und Verwerter definiert wurden, verlieren an Relevanz. Die Blockchain eröffnet dem Inhaber von Rechten gänzlich neue, autarke Möglichkeiten der Lizenzierung und Weitergabe unter Creative Commons-Lizenzen bei gleichzeitiger Sicherstellung der Urheber- und Verwertungsrechte. Eine solche Blockchain entspricht auch dem Naturell der Blockchain - offen, transparent und für jeden einsehbar. Fragen wie Betrieb, Finanzierung, technologische Implementierung stehen ebenso im Raum wie Datensicherheit und Tantiemenauszahlungen. Daraus leiten sich entscheidende politische Diskussionen ab, zum Beispiel die Frage, wer in einer digitalen Gesellschaft Urheberrechte innehaben darf: künstliche Intelligenzen ebenso wie natürliche?

Neugierig geworden?

Dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter oder schreiben Sie uns eine eMail - alle Kontaktdaten finden Sie unter Kontakt.
Oder besuchen Sie unsere Social Media Präsenz auf LinkedIn oder folgen uns per Twitter.